Beratung und Coaching für berufliche Entwicklungsprozesse

... biete ich Orientierungs- und Arbeitssuchenden mit akademischem Hintergrund zu folgenden Themen, Fragen und Lebenssituationen an

  • Standortanalyse für Ihren beruflichen Entwicklungsprozess
  • Kompetenzanalyse und Berufszielfindung nach dem Studium
  • Beruflicher Wiedereinstieg, z. B. in oder nach der Familienphase
  • Berufswechsel: auf der Suche nach einer sinnstiftenden Tätigkeit
  • Positionierung und Stärkung in einer neuen beruflichen Situation
  • Erarbeitung einer für Sie optimalen Work-Life-Balance
  • Beratung von Gründungsvorhaben (Existenzgründung für FreiberuflerInnen)
  • Auftrittskompetenztraining
  • Begleitung von Orientierungs- und Umbruchphasen
    • Studienplanung, vom B.A. zum M.A. – und was dann?
    • Promotionsplanung: Wissenschaft ja oder nein? Wege nach der Promotion

Methode und Vorgehen

Empathie und Empowerment sind die Schlüsselbegriffe für mein Verständnis von Coaching. Empowerment bedeutet für mich die Stärkung der eigenen Persönlichkeit mit all ihren Kompetenzen und Potenzialen. Ich verfolge einen integrativen ressourcen- und potenzialorientierten Coaching-Ansatz: Die eigenen Potenziale und Kompetenzen, aber v. a. auch die Frage nach der persönlichen Motivation und nach Leichtigkeit und Freude im Beruf stehen dabei im Mittelpunkt.

Stehen Berufszielfindung und Strategien für den Berufsein- oder -umstieg für Sie im Vordergrund, gehe ich möglichst konkret vor. Mit Blick auf Ihre individuelle Biografie und die persönlichen Netzwerke erarbeiten wir gemeinsam Ihre Kompetenzen und Potenziale. Dann geht es um die jeweils passenden Strategien für einen Berufseinstieg oder den Wechsel in Ihr gewünschtes Arbeitsmarktsegment. Dabei nehme ich selbstverständlich die Rahmenbedingungen wie z. B. Familiensituation, Lebensphase und räumliche Fragen, die insbesondere im internationalen Berufsfeld eine große Rolle spielen, mit in den Blick. In einer persönlichen Umfeld- und Netzwerkanalyse sondieren wir Ihre beruflichen Optionen – insbesondere auch für Initiativbewerbungen.

Mein thematisches Fachwissen aus dem Non-Profit-Bereich und der Wissenschaft reichert die Beratungen mit konkreten Hinweisen zu Entwicklungen in diesen Arbeitsbereichen und Netzwerkkontakten an.

So könnte Ihr Empowerment-Programm aussehen:

Empowerment-Programm zur beruflichen Entwicklung oder Neuorientierung

  1. Standortanalyse und Anliegenklärung unter Einbeziehung Ihrer Potenziale und bisherigen Erfahrungen, Ihres beruflichen Hintergrundes und Ihres persönlichen Kontexts
  2. Pro-aktive Berufseinstiegsstrategien:
    WAS – WO – WIE? Kompetenzanalyse – Umfeldanalyse – Kontakt- und Netzwerkanalyse – Qualifizierte Initiativbewerbungen
  3. Empowerment Ihrer beruflichen Ziele und Umsetzungsstrategien
  4. Bewerbungstechnik: Lebenslauf, Anschreiben, Vorabtelefonate
  5. Bewerbungsgespräche und Gehaltsverhandlung

In der Standortanalyse klären wir gemeinsam, wie ein mehrteiliger Coachingzyklus aussehen kann, und stellen die Bausteine individuell zusammen. Ein einzelnes Coaching ist oft eine erste Kraftspritze, ein 3–5-teiliges Coaching begleitet Ihren beruflichen Entwicklungsprozess methodisch intensiver und nachhaltiger.

DownloadEmpowermentProgramm

Individueller Bewerbungs-Check:

Einen individuellen Bewerbungscheck biete ich auch per E-Mail an. Schicken Sie mir Ihr Anschreiben und/oder Lebenslauf zusammen mit der Stellenausschreibung. Nach Auswertung des Anforderungsprofils überarbeite und optimiere ich Ihre Bewerbung. Eine intensive Berarbeitung der Bewerbungsunterlagen kann auch in einer persönlichen Beratung erfolgen. Weitere Details auf Anfrage.

Kollegiale Beratung in der Bewerbungsphase:

Monatliches Angebot für eine Gruppe von 3 bis 4 Personen, die sich unter meiner Anleitung gegenseitig zu Bewerbungsstrategien und Erfahrungen während der Bewerbungsphase beraten:

Unter methodischer Anleitung erhält jeder Teilnehmende zu Beginn die Möglichkeit, sein persönliches Anliegen darzulegen. Aus den individuellen Problemen ergeben sich oft gemeinsame Fragen, die dann in der Gruppe mit adäquaten Methoden durchdrungen werden. Dem kollegialen Coaching liegt ein ressourcenorientierter Ansatz zu Grunde: Die kollegiale Kompetenz von Menschen in ähnlichen Lebenssituationen mit ähnlichen Erfahrungen bietet großes Potenzial, neue Handlungsmöglichkeiten zu entdecken und gemeinsam Lösungsperspektiven für schwierige Situationen zu entwickeln und sich über strategische Fragen auszutauschen.

Zielgruppen für alle Beratungen und Coachings:

  • Orientierungs- und Arbeitssuchende mit akademischem Hintergrund
  • Studierende am Ende ihres Studiums oder Promovierende in der Phase der beruflichen Orientierung und Bewerbungeinstiegsphase
  • Mütter/Väter vor dem beruflichen Wiedereinstieg
  • Arbeitende, die nach einigen Jahren der Berufstätigkeit eine Weiterentwicklung oder Umorientierung suchen.
  • Existenzgründer oder nebenberuflich freiberuflich Tätige